Aktiv oder passiv Nichtraucher werden? | Rauchen aufhören - jetzt!

Aktiv oder passiv Nichtraucher werden?

Wie Du Dich aktiv und konsequent zum echten Nichtraucher entwickelst und heute schon beginnen kannst

Kennst Du das auch?

Immer mal wieder bist Du das Rauchen einfach leid.

Du fragst Dich: „Wie kann ich nur diesen Schalter umlegen, damit ich wieder Nichtraucher bin!“ Du wünscht Dir, plötzlich zum Nichtraucher geworden zu sein.

Passive Wege

Die meisten Raucher, die ich kennengelernt habe, suchen erst mal nach passiven Möglichkeiten: Hypnose, Akupunktur, Laser, Bioresonanz oder gar Medikamente. Sie möchten sich behandeln lassen, statt sich selbst durch aktive, bewusste Veränderungen zum Nichtraucher zu verwandeln.

Wie ich es gemacht habe

Als ich damals – vor über 30 Jahren – mit dem Rauchen aufhörte, habe ich gleich den aktiven, bewussten Weg gewählt. Ich hatte mich über Jahre in Schule und Studium schon viel mit dem Bewussten und Unbewussten befasst. Jetzt hatte ich das Problem, das viele Raucher kennen:

Ich wollte mit dem Rauchen aufhören und stellte fest: Das geht nicht so einfach.

(Siehe hierzu auch meinen Artikel: „Warum kannst Du nicht einfach mit dem Rauchen aufhören – bist Du etwa süchtig„)

Deshalb habe ich für mich selber geforscht und habe herausgefunden, wie Nichtraucher werden leicht geht. Kurz zusammengefasst:

Wenn ich aktiv mit dem Unbewussten zusammenarbeite, kann ich mir die Macht des Unbewussten für das Nichtraucher werden zunutze machen. Ich kämpfe dann nicht gegen das Unbewusste und trixe es auch nicht kurzzeitig aus.

Auf diese Weise kann ich mich ganz natürlich wieder zum echten Nichtraucher entwickeln. Diesen Weg habe ich herausgefunden und bin diesen Prozess Schritt für Schritt selber durchgegangen. Nach den langen Jahren, die das jetzt her ist, kann ich sagen:

Es hat für mich nie mehr eine Rückfallgefahr gegeben.

Rauchen war ein für alle mal vorbei.

Warum Du nicht passiv Nichtraucher werden solltest?

Ich würde Dir von meinen Erfahrungen gar nichts erzählen, wenn ich nicht sehen würde, dass die passiven Methoden – die so viele Raucher sich wünschen – große Nachteile mit sich bringen. Das kannst Du Dir ersparen.

Meine Erfahrungen mit passiven Methoden

Doch jetzt muss ich erst mal gestehen, dass ich mich auch in einigen dieser Methoden habe ausbilden lassen. Im Rahmen meiner Tätigkeit als Heilpraktiker. Und ich habe Hypnose, Akupunktur, Laser, Bioresonanz usw. auf Wunsch von Rauchern oder der Raucherinnen auch angewendet.

So naiv war ich

Damals habe ich ziemlich naiv gedacht: Die Menschen sind ja alle unterschiedlich. Da hilft bei dem einen vielleicht die Hypnose, bei dem nächsten Akupunktur oder Nikotinpflaster. Ein fataler Irrtum.

Die Nachteile von „passiv“

Der große Nachteil dieser passiven Methoden zeigt sich einige Zeit nach der Anwendung. Manchmal schon nach Stunden, nach Tagen, machmal auch erst nach einem halben Jahr: Die Wirkung hört auf. Du merkst plötzlich, dass Du gar kein Nichtraucher geworden bist. Du bist nur ein Nicht-Raucher – ein Raucher, der zeitweise nicht raucht.

Unnötiges Leiden

Damit beginnt meiner Beobachtung nach für viele eine Leidenszeit. Entweder Du leidest, weil Du rückfällig geworden bist. Oder Du leidest, weil Du nicht rückfällig geworden bist: Vom Unbewussten steigen immer wieder Gedanken ans Rauchen auf und das sehr unangenehme Gefühl von Verlangen überfällt Dich. Viele müssen sich über Jahre dagegen stemmen, bis es endlich nachgibt.

Kein Rückfall und dennoch Leiden

Natürlich ist es gut, wenn diese ehemaligen Raucher nicht rückfällig werden. Aber manche schaffen es nur, weil sie diesen harten inneren Kampf mit ihrer Willenskraft auf sich nehmen. Andere halten nur durch, weil sie für diese Methode so viel bezahlt haben und sich den Rückfall deshalb selbst verbieten. Und das bedeutet immer: Leiden. Unnötiges Leiden.

Geh den aktiven Weg

Deshalb empfehle ich allen Rauchern, die wieder echte Nichtraucher werden möchten, gleich den aktiven Weg zu gehen.

Damit sicherst Du Dir noch einen großen zusätzlichen Vorteil: Du wirst in Deinem ganzen Leben davon profitieren. Auch in anderen Bereichen Deines Lebens kannst Du unbewusste Muster entdecken, die zum Leiden führen. Die kannst Du dann auf die gleiche Weise selbst verändern. Siehe dazu auch meinen Artikel „Wie kann ich aufhören zu rauchen, ohne zuzunehmen?“.

Mit Gleichgesinnten den aktiven Weg gehen

Interessiert? Dann komm doch in meine neue, kostenfreie Facebook-Gruppe „Aktiv echter Nichtraucher werden“.

Hier gebe ich regelmäßig Tipps, z.B. in Live-Videos. Du hast die Möglichkeit, Fragen zu stellen, Deine Herausforderungen einzubringen und Dich mit mir und mit den anderen Gruppenmitgliedern auszutauschen. (Siehe dazu auch meinen Artikel: „Tue Dich mit anderen zusammen„. Was ich ich diesem Artikel für den Kurs beschreibe gilt genauso für die Facebookgruppe.)

Du bist herzlich eingeladen, wenn Du aktiv Nichtraucher werden willst, echter Nichtraucher.

Hier kommst Du direkt zur Gruppe:

Zur Facebook Gruppe: „Aktiv echter Nichtraucher werden“

Klicke hier, um unten einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort:

*

>