Wie kann ich aufhören zu rauchen, ohne zuzunehmen? | Rauchen aufhören - jetzt!

Wie kann ich aufhören zu rauchen, ohne zuzunehmen?

Die Angst nutzen

Du möchtest mit dem Rauchen aufhören, ohne zuzunehmen? Und Du hast Angst davor zuzunehmen, wenn Du mit dem Rauchen aufhörst? Die Gefahr, Gewicht zuzulegen besteht wirklich.

Diese Angst ist deshalb eine „gute“ Empfindung. Du kannst sie nutzen, um entsprechend gegenzu­steu­ern.

Eine Umstellungsphase gehört dazu

Rauchen vermindert den Appetit und führt zu einem erhöhten Kalorienverbrauch. Das ist klar. Diese beiden Faktoren  fallen nun plötzlich weg, weil Du mit dem Rauchen aufhörst. Deshalb ist damit zu rechen, dass Du zunächst etwas zunimmst. Zwei Kilo etwa sind normal. Innerhalb eines Jahres würde sich Dein „Normalgewicht“ als Nicht­raucher einpendeln – wenn Du Deine Essverhalten nicht verändern würdest.

Essen ist kein Ersatz für die Sucht

Viele frischgebackene Nich­traucher nehmen aber des­halb zu, weil sie versuchen, mit essen oder naschen etwas von der Leere aufzufüllen, die durch das Loslassen des Suchtverhal­tens entstanden ist.

Du musst es natürlich nicht so machen, wie es viele neue Nichtraucher gemacht haben und leider immer wieder erleben. Du kannst es anders machen. Deshalb ist es schon mal sehr gut, dass Du diese Frage stellst: Wie kann ich aufhören zu rauchen, ohne zuzunehmen?

Wie Übergewicht entsteht

Zunächst solltest Du Dir die Ursache des Problems klar machen.

Weißt Du, was Übergewicht körperlich bedeutet? Richtig: Überschüssige Energie wird im Körper als Fettgewebe eingelagert. Du nimmst Energie mit der Nahrung auf und Du verbrauchst Energie indem Du Dich körperlich betätigst.

Du fragst: Wie kann ich aufhören zu rauchen ohne zuzunehmen? Mach Dir zunächst klar:

Auf diese Energiebilanz kommt es letztlich an: Nimm nicht mehr Kalorien auf, als Du verbrauchst, dann wirst Du auch nicht zunehmen.

An zwei Schrauben drehen

Nun kannst Du selber erkennen, was notwendig ist, wenn Du es anders erleben willst.

Du merkst sicherlich schon, dass Du nun an zwei Stellen Einfluss hast auf das, was die Waage morgen früh im Bad bei Dir anzeigt: Die Energieaufnahme durch essen, trinken oder naschen und den Energieverbrauch durch körperliche Aktivität.

Wenn Du an beiden Schrauben entsprechend drehst, kannst Du sogar noch Körpergewicht verlieren, wenn Du mit dem Rauchen aufhörst und wieder Nichtraucher bist.

Süßigkeiten sind keine Alternative

Eines solltest Du auf jeden Fall vermeiden: Süßigkeiten oder andere kalorienhaltige Substanzen als Ersatz für das Rauchen einzusetzen.

Jetzt auch aktiv gesund leben

Wie wäre es, wenn Du in dieser Anfangsphase Deines Nichtraucher-Seins noch weiter auf Gesundheit setzt?

Tausch doch für die nächsten vier Wochen nach dem Aufhören Dein bisheriges Brot gegen ein Vollwertbrot aus. Du wirst feststellen, dass Du deutlich länger satt bleibst.

Weitere ballaststoffreiche Nahrungs­mittel können Dein  Speise­zettel ergänzen.

Machst Du Gymnastik oder Sport? Dadurch baust Du nicht nur Kalorien ab, sondern bereicherst Körper, Geist und Seele noch zusätzlich.

So hältst oder reduzierst Du als Nichtraucher Dein Gewicht. Leicht und auf angenehme Weise.

Klicke hier, um unten einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort:

*

>